Jetzt mitmachen und gewinnen!

                                                                Der JugendinnovationsPreis      in Potsdam


Bereits zum Drittenmal wird eine Gruppe engagierter junger Menschen gekürt für den außerunterrichtlichen Erwerb von wichtigen Kompetenzen. In diesem Jahr kann der Sieg ganze 1000,- € einbringen und natürlich auch den Titel „Jugendinnovationspreis 2019“!


Um den Potsdamer Jugendinnovationspreis (kurz JiP) können sich alle Einrichtungen, Schulen, Horte und Projekte aus Potsdam bewerben, die in der Kinder- und Jugendbildung und/oder Kinder- und Jugendarbeit aktiv sind und Kompetenzerwerb bzw. die Vermittlung von Kompetenzen als pädagogisches Ziel in mindestens einem der folgenden Schwerpunkte verfolgen:

 

  • Digitale Bildung, 
  • Kulturelle Bildung, 
  • Soziale Kompetenzen, 
  • Nachhaltigkeit/ökologisches Bewusstsein, 
  • Handwerkliche Fähigkeiten. 


Die Projekte sollten alltagsnah arbeiten und Kinder und Jugendliche in die Planung und Umsetzung der Projekte einbeziehen. 

 

Der Mitwirkungsaufwand ist nicht sehr hoch, lediglich die Einreichung eines ausgefüllten Projektbogens wird erwartet. Daher rufen wir alle Akteure in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen auf: „Beteiligt auch am Jugendinnovationspreis und bekommt mit dem Dank und dem Preis auch eine finanzielle Unterstützung, die sicher gut im Projekt gebraucht werden kann!“ 

 

Im letzten Jahr konnte sich das „Imkerei“ - Projekt der Fontaneschule durchsetzen, in 2017 wurde der Verein “andersArtig” zum Thema geschlechtergerechte Arbeit in Potsdam prämiert. 

 

Der Potsdamer Jugendinnovationspreis wird organisiert von einer Gruppe von Pädagog*innen, die für verschiedenste Themen der Jugendhilfe tätig sein. Neu dazugekommen ist die Koordinatorin für Kinder- und Jugendinteressen, Frau Stefanie Buhr vom Büro für Chancengleichheit und Vielfalt. 

Dateien

Kontakt